Your search results

Philosophie

Invest K s.r.o. arrangiert und strukturiert exklusive Direktbeteiligungen an mittelständischen Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum. Wir legen bei der Zusammenarbeit sowohl mit den Eigentümern, dem Unternehmer und dem Führungspersonal eines Unternehmens als auch innerhalb unseres Netzwerks höchsten Wert auf das gegenseitige Vertrauen – dies ist die Basis für den gemeinsamen Erfolg.

Als Team tragen wir mit Ihnen das unternehmerische Risiko, denn wir bieten Unternehmen ausschließlich private Mittel als Eigenkapital zur Finanzierung an. Darüber hinaus streben wir und unsere Investoren in der Regel qualifizierte Minderheitsbeteiligungen an, schließlich ist aus unserer Sicht der Unternehmer selbst das größte Kapital einer Gesellschaft, da er das eigene Unternehmen in- und auswendig kennt.

Geschäftsmodell

Bei Invest K s.r.o handelt es sich um eine exklusive Beteiligungsplattform gegründet von Unternehmer Herr Stefan Sukenik, die privates Eigenkapital in den deutschsprachigen Mittelstand investieren wollen.

Das Management und die Gesellschafter von Invest K s.r.o treffen dabei die Investitionsentscheidung und gehen bei jeder Direktbeteiligung mit privaten Mitteln voran (10-30%).

In einem zweiten Schritt werden dann die Beteiligungen einem exklusiven Kreis von erfolgreichen Unternehmern und Top-Managern (Investoren) in Form von Privatplatzierungen angeboten (70-90%).

In der Invest K s.r.o. Gruppe vereinen wir verschiedene Investment-Stile, die sich insbesondere in den Zielunternehmen, aber auch in der Art und Weise, wie eine Beteiligung eingegangenen wird, unterscheiden.

Den Kern bildet das klassische Investor-Geschäftsmodell: Qualifizierte Minderheitsbeteiligungen in den deutschsprachigen Mittelstand über eigens gegründete, separate Vorschaltgesellschaften. Diese Investments sind für uns das historisch gewachsene Leitmotiv unseres Unternehmens.

identifiziert mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum
prüft Beteiligungen
geht in der Regel qualifizierte Minderheitsbeteiligungen ein
organisiert den gesamten Beteiligungsprozess
arbeitet mit erfahrenen Branchen-Spezialisten zusammen
arrangiert Eigenkapital-Investments in Form von Privatplatzierungen für ausgewählte Investoren und Gesellschafter
legt Ausstiegsstrategie bereits zu Beginn gemeinsam mit dem Unternehmer fest
strukturiert in der Regel jede Direktbeteiligung über eine separate, vorzugsweise steuertransparente GmbH & Co. KG („SPV“ = Special Purpose Vehicle)
führt operative sowie juristische Abwicklung des Beteiligungsprozesses für die Investoren durch
begleitet Mandate und berichtet halbjährlich an die Investoren
unterstützt Zielunternehmen bei Entwicklungs- und Wachstumsschritten
stellt dem Unternehmer Kontakte im Netzwerk mit Erfahrungen in allen Herausforderungen des Unternehmertums her
organisiert den Verkaufsprozess der Portfoliogesellschaften

Investitionskriterien

Die Aus­wahl ge­eig­ne­ter Be­tei­li­gungs­un­ter­neh­men un­ter­liegt bei Invest K s.r.o. ei­nem klar de­fi­nier­ten Kri­te­ri­en­ka­ta­log. Nur wenn die­se Grund­an­for­de­run­gen er­füllt sind

  • Unsere Investitions-Kriterien
  • Invest K s.r.o. erwirbt Mehrheitsbeteiligungen an mittelständischen Unternehmen und stellt Beteiligungskapital zur Wachstumsfinanzierung zur Verfügung.
  • Beteiligungsanlässe:
    Klassische Management Buy-Out (MBO) und Management Buy-In (MBI) Transaktionen
    Nachfolgelösungen für Unternehmer und Familien
    Darlehn
  • Buy-and-Build-Konzepte in Branchen mit Konsolidierungspotenzial
    Wachstumsfinanzierungen in Form von Eigenkapitalerhöhungen
    Kreative Lösungen auch bei komplexen Transaktionsstrukturen
  • Unsere Zielunternehmen zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:
    Umsatz typischerweise zwischen 200.000 -25 Mio. €
    Profitabel mit stabiler Ertragslage
    Attraktive Wachstums- oder Konsolidierungspotenziale in der jeweiligen Branche
    Exzellentes Management, idealerweise mit der Bereitschaft zur Beteiligung am Unternehmen
    Transparentes und kontrollierbares Risikoprofil hinsichtlich Finanzen,
  • Food & Beverage, Healthcare & Life Science IT & Technologies, Hotels Restaurants Gastronomie Bau. aber auch andere Industrien von Interesse
  • Geschäftssitz und -aktivitäten in Deutschland, Österreich, Schweiz Belgien und Holland

Anforderungen an Zielunternehmen

Jedes Investment muss eine Reihe von K.O.-Kriterien erfolgreich passieren, wovon die wichtigsten nachfolgend dargestellt sind.

Unternehmen und Markt

  • Gibt es ein fundiertes Geschäfts- und Umsatzmodell, das wiederkehrende Umsätze und eine außergewöhnliche operative Rendite ermöglicht?
  • Ist der Markt, den das Unternehmen adressiert, stark wachsend und nicht zu klein?
  • Ist das Unternehmen Cashflow-positiv oder kurz davor und die Umsatzschwelle von 5 Mio. EUR überschritten?

Wettbewerbsvorteil

  • Ist das Unternehmen in der Lage, einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil aufzubauen?
  • Ist die Unternehmensstrategie und deren operative Umsetzung überzeugend?
  • Kann das Unternehmen Patente oder Patentanmeldungen auf die relevante Technologie vorweisen?
  • Kann das Unternehmen Kooperationsvereinbarungen mit namhaften Industrieunternehmen bei Entwicklung und Vertrieb vorweisen?

Team

  • Gibt es ein erfahrenes und hoch motiviertes Management-Team, das ein Netzwerk zu bedeutenden Akteuren in der jeweiligen Industrie besitzt?
  • Ist das Team bereit, auch persönlich ein Risiko einzugehen?
  • Ist das Skill-Profile des Teams komplementär?
  • Haben die einzelnen Teammitglieder in der Vergangenheit bewiesen, dass Sie die gestellte Aufgabe erfolgreich erfüllen können?

Rendite für den Investor

  • Ist eine angemessene Rendite für unsere Investoren möglich?
  • Ist mittelfristig ein Ausstieg von EVP Capital Management möglich (Exit) Zusammenarbeit
  • Stimmt die persönliche „Chemie“ zwischen den handelnden Personen?
  • Verfolgen beide Seiten die gleichen Ziele und können diese gemeinsam erfüllt werden?

Investitionsprozess

Professionelle Strukturen und klare Prozesse sorgen bei Investor für ein Höchstmaß an Transparenz und Vertrauen.

Auswahl

  • Identifizierung und Auswahl exklusiver Beteiligungsmöglichkeiten aus dem Investor eigenem Dealflow
  • Vorprüfung intern sowie durch Hinzunahme von Branchen-Experten aus dem Netzwerk
  • Festlegung der Rahmenbedingungen der geplanten Transaktion bis hin zur Abstimmung der Exit-Strategie mit dem Unternehmer

Beteiligung

  • Umsetzung der Investments in Form von Privatplatzierungen
  • Strukturierung der Beteiligung über vermögensverwaltende Vorschaltgesellschaften
  • Sicherstellung aufsichtsrechtlicher Anforderungen

Begleitung

  • Unterstützung der Beteiligungsunternehmen bei Entwicklung und Wachstum mit dem Ziel der nachhaltigen Wertsteigerung
  • Branchenspezifische Expertise und Kontakte aus dem Netzwerk
  • Wahrnehmung von Gesellschafterinteressen in Organen
  • Bei Bedarf Bereitstellung von Mandatsträgern für Aufsichtsrat, Beirat etc. durch Netzwerk
  • Halbjährliches Reporting an die Investoren

Exit

  • Frühzeitige Identifikation geeigneter Käufer
  • Strukturierter Verkaufsprozess in Abstimmung mit Unternehmer
  • Erkennen geeigneter Exit-Zeitpunkte

Investitionsstruktur

Bei jeder Beteiligung, zu der Investoren exklusiv eingeladen werden, investieren die Gesellschafter von Invest K s.r.o. selbst ihr eigenes Kapital – und zwar immer mindestens 10 und maximal 50 Prozent des gesamten Volumens. So wird gewährleistet, dass auch für die Investoren immer die Chance besteht, sich bei den ausgewählten und exklusiv angebotenen Direktinvestments zu engagieren.

In der Regel beteiligen sich etwa 10 bis 15 finanzstarke Persönlichkeiten an einem einzelnen Investitionsobjekt von Investoren. Investiert wird in der Regel über deutsche Vorschaltgesellschaften in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG („SPV“), die zumeist qualifizierte Minderheitsbeteiligung beim Zielunternehmen eingehen.

Ein starkes Netzwerk mit Expertise und persönlichem Engagement

Compare